FBA Züchter/In Ausbildung in der Schweiz

Mit der Ausbildung als FBA Züchter/In kannst du selbständig als gewerblicher Hundezüchter/In in der Schweiz arbeiten.

FBA Züchter/In Ausbildung während 5,5 Tagen online sowie in Oerlingen zwischen Winterthur und Schaffhausen, 30 Minuten von Zürich.

FBA gewerbliche/r Züchter/In

Diese Ausbildung benötigst du, wenn du mehr als 5 Würfe oder 20 Jungtiere beim Hund oder bei Katzen 5 Würfe und 20 Jungtiere abgeben wirst.

Deine Vorteile

  • 3 Zertifikate in einem (+FBA Tierbetreuer & Dogwalker)
  • 3 Jahre Praktikumsfrist
  • zertifizierte Ausbildungsstätte

Lehrgangsdauer

  • 5.5 Tage
    hybrid/online & vor Ort
  • Termine frei wählbar
  • Bereits besuchte Themen entfallen für weitere Kurse

Kontakt/Schulung

Kynologie Schweiz GmbH
Loostrasse 10
8461 Oerlingen
info@kynologie.ch
+41 52 319 42 05

Anerkannte Hundezüchter/In Ausbildung Schweiz

DSC3969 scaled

FBA gewerblicher Züchter/In Ausbildung

Fachspezifische Berufsunabhängige Ausbildung (FBA) zur Zucht von Hunden oder Katzen
Fachspezifische, berufsunabhängige Ausbildung (FBA) zur gewerbsmässigen Zucht von Hunden oder Katzen.

Kursdauer und Theorieteil
Kursdauer: 5 1/2 Seminartage (Theorie)

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für Züchter
Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für das Züchten von Heimtieren im gewerbsmässigen Umgang. Bei mehr als 3 Würfen oder 20 Jungtieren im Jahr für die Hundezucht und/oder mehr als 20 Katzenwelpen und/oder 5 Würfe pro Jahr benötigst du diesen Lehrgang.

Bedeutung der Aufzuchtbedingungen
Für die normale Entwicklung von Jungtieren sind die Aufzuchtbedingungen und die Gesundheit der Elterntiere ausschlaggebend. Züchterinnen und Züchter müssen die Fütterungs- und Haltungsansprüche der von ihnen gezüchteten Tiere kennen und wissen, wie Erbschäden und Infektionskrankheiten vorgebeugt werden kann. Deswegen untersteht das Züchten von Heimtieren im grossen Rahmen der Ausbildungspflicht (vgl. Art. 102 Abs. 4 TSchV).

Vorbild- und Beratungsfunktion von Zuchtstätten
Zuchtstätten haben Vorbild- und Beratungsfunktion. Deshalb muss das Züchten von Heimtieren ab einem bestimmten Umfang von der kantonalen Tierschutzfachstelle bewilligt werden (vgl. Art. 101 Bst. c TSchV).

Definition von Heimtieren
Als Heimtiere gelten Tiere, die aus Interesse am Tier oder als Gefährten im Haushalt gehalten werden oder für eine solche Verwendung vorgesehen sind (Art. 2 Abs. 2 Bst. b TSchV). Hunde, Katzen und andere.

Bewilligungspflicht für die Zucht
Das Züchten von Tieren ist bewilligungspflichtig, wenn mehr als folgende Anzahl Tiere pro Jahr abgegeben werden (vgl. Art. 101 Bst. c TSchV):

– zwanzig Hunde oder drei Würfe Hundewelpen,
– zwanzig Katzen oder fünf Würfe Katzenwelpen.

Anerkennung durch das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)
Wir sind beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, kurz BLV, unter der Bewilligungs-Nr. 18/0019.1 eingetragen und anerkannt, um dir diesen Lehrgang anzubieten.

Qualifizierte Ausbildung durch Fachkräfte
Bestens ausgebildete Fachkräfte unterrichten dich in Biologie/Ethologie, Rechtslehre, Veterinärmedizin und Tierpflege und Zucht. Die Themen sind fachbezogen und sehr praxisnah. Unsere Referenten gehören zum Team und stellen sich auf dieser Website vor.

Praktikum und praktische Fähigkeiten
Deine praktischen Fähigkeiten musst du zudem in einem Praktikum von 510 Stunden vertiefen. Das Praktikum kannst du in anerkannten Betrieben absolvieren. Das Praktikum darfst du auch vor dem Theoriekurs absolvieren.

Zertifizierung und Zugang zur Fachpersonengruppe
Nach dem Lehrgang erhältst du eine Bestätigung der Theorie. Nach Absolvieren des Praktikums erhältst du dein Zertifikat und deinen persönlichen elektronischen Badge sowie den Zutritt zur Fachpersonengruppe.

Kursunterlagen und Teilnahmebedingungen
Alle Unterlagen erhältst du ca. 1 Woche vor Kursbeginn als Download-Datei, welche du dir bei Bedarf selbst ausdrucken kannst.

Weiterbildung zur Aufrechterhaltung der Zulassung
Jährlich ist mindestens 1 Tag Weiterbildung erforderlich, um die Zulassung aufrechterhalten zu können.

Abschlussprüfung und Teilnahmebedingungen
Dieser Lehrgang steht allen interessierten, erwachsenen Personen offen und wird mit einer schriftlichen Multiple-Choice-Prüfung abgeschlossen. 100 % Besuchspflicht. Absenzen können nicht berücksichtigt werden.

Versicherung
Versicherung ist Sache des Teilnehmers, der Teilnehmerin.

 

Tierpflege

Tierpfleger sind konsequent darauf bedacht, dass alle Grundbedürfnisse der entsprechenden Tierart gedeckt sind. Tierschutz und Tierschutzverordnung sorgen dafür, dass alle Tiere Art- und Tiergerecht gehalten werden.

Unsere Referenten
Karin Laubscher

Biologie/Ethologie Hunde und Katzen

Möchtest du wissen wo die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten von Hund und Wolf sind? Der heutige Haushund so wie wir ihn kennen, wird von einer Person oder einer Familie als Welpe aufgenommen und in die Familie integriert. Dies ist nur möglich, weil der Haushund aufgrund genetisch fixierter Verhaltensänderung zum Menschenbegleiter geworden ist. Der Wolf ist schlecht zu domestizieren.Wie erkennst du ein Normalverhalten des Hundes, pathologisches Verhalten definiert sich als „krankhaftes Verhalten“.
Dennoch ist nicht jedes störende oder problematische Verhalten pathologisch.

Unsere Referenten
Alexandra Kassis

1.Hilfe

Was ist ein Notfall?

Ist es für dich oft schwierig abzuschätzen, ob es sich bei der Erkrankung oder dem Unfall deines Hundes um einen Notfall handelt?

Jeder Mensch schätzt einen Notfall anders ein. Für die einen handelt es sich schon bei einem Zeckenbiss um einen Notfall, andere bemerken das Leiden ihres Hundes erst viel zu spät. Der Zeitfaktor spielt eine grosse Rolle für den Heilungserfolg oder ist sogar für das Überleben des Tieres ausschlaggebend.

Unsere Referenten
Dorina Truniger

Rechtslehre

In diesem Kurs werden die Grundlagen, Gesetze sowie allgemeines zum Hund im Recht behandelt. Des Weiteren wird ein Blick auf die Tierschutzgesetzgebung und die Hundegesetze geworfen. Ebenfalls werden Tierseuchen, Jagd, das Strafrecht und auch der Strassenverkehr beleuchtet. Zu guter Letzt wird das Thema Haftung und Versicherung angeschaut.

Unsere Referenten
Daniel Jung

Veterinärmedizin

Die Tiermedizin, Tierheilkunde oder Veterinärmedizin beschäftigt sich mit den Krankheiten und Verletzungen von Tieren. Wenn du dich für die Gesundheit und die Gesunderhaltung von Hunden interessierst, ist dieser Kurs wichtig für dich.

Unsere Referenten
Dorina Truniger

Zucht

Du möchtest ein verantwortungsbewusster Züchter sein.

Züchter kontrollieren die Fortpflanzung ihrer Tiere, um gewünschte Eigenschaften bei den Nachkommen zu verstärken und unerwünschte Eigenschaften zu beseitigen.
Durch die Zuchtauslese werden nur die Tiere zur Weiterzucht herangezogen bei denen die gewünschten Merkmale am stärksten ausgeprägt sind.

In der sensiblen Prägungsphase werden die Weichen für eine erfolgreiche Aufzucht und einen guten Start ins Leben gestellt.

Unsere Referenten
Zeljka Bratoljic

Kurs buchen

Preis: CHF 1900

Dein Lehrgang besteht aus folgenden Modulen

Tierpflege 2 Tage

Biologie/Ethologie 1 Tag

1.Hilfe 0.5 Tag

Rechtslehre 0.5 Tag

Veterinärmedizin 1 Tag

Zucht

Kursdaten

Tierpflege

25.04 + 26.04.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

20.06 + 21.06.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

25.09 + 26.09.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

20.11 + 21.11.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

 

Biologie / Ethologie

29.04.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

22.06.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

27.09.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

22.11.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

1. Hilfe

28.04.2024 von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

16.06.2024 von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

06.10.2024 von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

24.11.2024 von 14:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Rechtslehre

28.04.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

16.06.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

06.10.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

24.11.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

 

Veterinärmedizin

27.04.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr vor Ort

15.06.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr vor Ort

28.09.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr im live Webinar Zoom

23.11.2024 von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr vor Ort

Zucht

13.06.2024 ab 18 Uhr Live-Webinar

 

Lerninhalte

Fachinformationen BLV

Möchtest du diesen Kurs an eine/n Freund/In verschenken?